Projekte
Titel, Ort, Zeit, TypOrtTypZeitraumStatus

op je hoede

ÖtzÖffentlich2021/02Wettbewerb

ZeitraumStatus

  • 2021/02 Wettbewerb

Titel Beschreibung

Kurz und prägnant – analog zur stetigen Einsatzbereitschaft der Benutzer des Einsatzzentrums – die Entwurfsgedanken zum Wettbewerbsbeitrag.

Städtebau

– die Polizei -immer präsent- als eigene „Bundeseinheit“, in einem kubisch ausgeformten Baukörper direkt situiert an der Landesstraße
– Feuerwehr, Bergrettung und Arzt von der Straße zurückversetzt in einem flachen, Pavillon auf der grünen Wiese
– Parkflächen unmittelbar den jeweiligen Einheiten zugeordnet
– durchgehende Fuß- und Radverbindung von Nord nach Süd am Ostrand des Grundstückes
– großzügige (befahrbare) Grünflächen nach Osten als Puffer zum Wohngebiet
– ein Vorplatz mit Aufenthaltsqualitäten

Konstruktion und Material

Anstrebung einer „zweckorientierten Ästhetik“ , d.h. einer direkten und umittelbaren Anwendung der Baustoffe
– Materialien: robust und langlebig und somit nachhaltig. Stahlbeton für die Tragkonstruktion, (gedämmte) unverputzte Blähton- und Betonziegel als Wandfüllung, verzinktes Metall für Feuerwehr, Bergrettung und Polizei; glatter Kalkputz für die Räumlichkeiten des Arztes. Innentüren in Holz, Möbeleinbauten in Seekiefer-Sperrholz
– baulich-konstruktiver Sonnenschutz durch Vordächer bzw. sonnenabgewandte Raumorientierung
– Vorplatz und Fahrspuren asphaltiert; Stellplätze als befahrbare, begrünte Parkstreifen bzw. Betonpflaster; dazu Markierungen farblich kontrastierend.

Pragmatisch und Präzise – vielleicht perfekt? Für die Jury leider nicht…

Titel Dokumentation

Zusatzinformationen

Neubau von einem Einsatzzentrum für Feuerwehr, Bergrettung, Polizeiinspektion und Arztpraxis mit Garconniere in Ötz


Ausloberin: Gemeinde Ötz


Grundstücksgröße: 5.158 m²

Netto-Grundfläche: 2.037 m²